6. Juni 2016 | Preview „Hannas schlafende Hunde“ | Frankfurt

image1Am Montag, den 6.Juni 2016, organisierte die WIZO- Gruppe Frankfurt in Kooperation mit dem Verleih Alpenrepublik eine Preview Vorstellung des Films „Hannas schlafende Hunde“ mit Hannelore Elsner in der Hauptrolle in den Räumlichkeiten der E-Kinos. Der Film zeigt ein tristes Sittenbild einer Provinzstadt, Wels, in Österreich im Jahre 1967, wo braunes Gedankengut längst nicht verschwunden ist und Juden nach wie vor nicht erwünscht sind und dementsprechend diskriminiert werden. Die biedere und katholisch geprägte Idylle zeigt sich als trügerisch, hinter den Fassaden findet man Gewalt, bedrohliche Übergriffe und sexuelle Nötigung. Die neunjährige Johanna, „Hanna“ , die erst im Laufe des Films von ihrer jüdischen Herkunft erfährt, erkundet mit kindlicher Neugier ihre Identität und die Geschichte ihrer Familie.
Bei einem anschließenden Sektempfang  diskutierten die Zuschauer noch eifrig über den Film. Einen besonderen Dank geht an Alexis Canem, Herausgeberin der Zeitschrift „Jüdisches Europa“, die  den Kontakt mit dem Verleih hergestellt hat.
Jenny Sommer

image2

Einige Damen des Vorstands bei der Kino Review
Foto: R. Herlich

Ein Artikel in der  Frankfurter Rundschau