14. April 2019 I Die WIZO Hamburg in den Kammerspielen I Hamburg

Die WIZO Hamburg in den Kammerspielen

Die WIZO-Gruppe Hamburg hat an einem ganz besonderen Ort die Besucher des WIZO-Benefizkonzertes auf eine Zeitreise mitgenommen. Das Konzert fand im Logensaal der Hamburger Kammerspiele statt. Dieser befindet sich im Grindelviertel, das einstige Zentrum der jüdischen Gemeinden, welches in den letzten Jahren aber immer mehr an jüdischer Identität und Leben wieder gewonnen hat. Vor dem Krieg war in dem Logensaal die jüdische Loge untergebracht. Es wurden Vorträge gehalten, eine Bibliothek war eingerichtet, die Intellektuellen des Viertels trafen sich zum Austausch über die Themen der Zeit, ehe die Nationalsozialisten ab den frühen 40er Jahren von hier aus die Deportationen vorbereiteten.
Die WIZO hat am Sonntag, den 14. April den Logensaal wieder mit jüdischem Leben erfüllt. Nach einer Begrüßung und Vorstellung der WIZO begann die Reise durch das Jüdische Leben mit einem Auftritt von Larissa Dekhtiar, WIZO Chawerah und Vorstand der Gruppe Hamburg, die aber auch bereits viele große Auftritte als Sängerin vorzuzeigen hat und deren ergreifender Stimme alle liebend gerne zuhören. Larissa sang „Schma´Israel.“ Dann folgten mit einem sehr berührenden Auftritt Alexandra und Natascha Lachmann mit „Shalom Aleichem“ und David Marin, der ein sehr talentierter Pianist ist. Danach hieß es „Karahod“ kommt, eine Klezmerband! Nach der Pause, in der jüdische Spezialitäten und Judaica angeboten wurden, wurde es laut, sehr laut mit Oded Kafri!  Oded ist ein Solokünstler, ein One-Man-Party- und YouTube-Phänomen mit über einer Million Clicks.  Die Gäste reisten mit ihm und seinem Programm „Drum the world“ in die Stationen seines Lebens von Tel Aviv über Paris, London, Afrika nach Deutschland. Die Stimmung war ausgelassen und die ersten Fragen kamen, ob die WIZO-Gruppe Hamburg so ein Konzert nochmal auf die Beine stellen könnte!

Text: Kristina Saß