TESTIMONIALS

Die WIZO ist eine großartige Einrichtung, die viele sehr wichtige Projekte fördert, ja unterhält. Seit mehr als 40 Jahren unterstütze ich die WIZO in Berlin und Israel. Weiterhin Erfolg und alles Gute für die Zukunft!

Friede Springer
Verlegerin

Die WIZO ist amtierende Weltmeisterin in Sachen Humanität, Hilfsbereitschaft und Herzlichkeit. In einer Wüste von Hass ist sie die Oase der Menschlichkeit. Wer von Turbo-Frauenpower sprechen will, der kann über die WIZO nicht schweigen. Denn WIZO – das ist konzentrierte Frauenpower pur, eine Naturgewalt der neuen Dimension. WIZO – das ist ein Feuersturm an Temperament und Kraft, ein Orkan, eine Lawine der Leidenschaft.

Dr. Dieter Graumann
Ehemaliger Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland

Ich habe großen Respekt vor der Arbeit der WIZO, die ich seit vielen Jahren begleite. Ich habe mich auch bei Projektbesuchen in Israel selber davon überzeugen können, welch wichtige und wertvolle Arbeit dort geleistet wird.

Christina Rau
Gattin des ehemaligen Bundespräsidenten Johannes Rau

roth

Unsere Gesellschaft ist weltweit in vielfacher Hinsicht unmenschlicher geworden. In Ländern in denen Armut und Not die Zukunft der Menschen bedroht, suchen diese ihrem Schicksal durch Flucht zu entgehen. Es braucht deshalb dringend mehr solcher Einrichtungen, wie der Women’s International Zionist Organisation (WIZO), die sich ungeachtet der Nationalität und Religionszugehörigkeit um die Minderung von Not, die Förderung der Bildung und die Unterstützung des sozialen Fortschritts besonders von Kindern, Frauen und Senioren in Israel kümmert. So wird die die Hoffnung von Menschen begründet, in ihrer Heimat ein Leben führen zu können, das frei ist von unmenschlichen Bedrohungen. Mein Herz schlägt deshalb für WIZO.

Dr. h. c. Petra Roth
Oberbürgermeisterin von Frankfurt am Main a. D.

schaefer

100 Jahre WIZO ist 100 Jahre Menschlichkeit.  Es ist der hundertfache Versuch Familien auf ihrem Weg zu begleiten, eine helfende Hand zu reichen.Ich bin sehr glücklich, ein Teil der emphatischen, starken und globalen WIZO-Frauen zu sein und meinen Beitrag leisten zu können.

Bärbel Schäfer
Autorin und Journalistin /Hr3

Wir unterstützen die WIZO, weil sie mit der Hilfe für Menschen, gleich welcher Herkunft und Religion, einen konkreten Beitrag zum Frieden leistet.

Amelie Fried, Moderatorin und Autorin
Peter Probst, Schriftsteller und Drehbuchautor

Ich freue mich, dass sich die WIZO seit vielen Jahren erfolgreich für verschiedene soziale und kulturelle Projekte einsetzt. Die Mitglieder der WIZO verdienen unser aller Respekt für ihr großes Engagement für ihre wichtige Arbeit, die den Menschen im Mittelpunkt des Lebens und der Gesellschaft sieht. Ich freue mich sehr, dass gerade von Hessen aus bedeutende Impulse in diese Richtung ausgegangen sind und noch weiter ausgehen werden.

Volker Bouffier
Hessischer Ministerpräsident

kraus

WIZO – das ist Frauen Power pur. Immer wieder erstaunt es mich, was die unermüdlichen Ladies auf die Beine stellen, mit so viel Herz, Kraft und Bescheidenheit. In Israel dann zu erleben, was wir Frauen, für Frauen und Kinder geschaffen haben ist überwältigend.
Liebe Ladies, Ihr seid toll! Masel tov, liebe WIZO!

Sonya Kraus
Moderatorin, Autorin und Schauspielerin

klinke

100 Jahre WIZO – das sind 100 Jahre Herzenssolidarität mit den Euch anvertrauten Kindern!Seit 20 Jahren darf ich Euch hier in Frankfurt bei Euren Galaabenden mit den Tigerpalast-Künstlern begleiten.Ohne Euch und Euer ganzjähriges Engagement wäre unsere Stadt seelenloser.Tag für Tag gebt Ihr ein großartiges Beispiel, wie wir heute in dieser Zeit mit Verstand und Herz die friedliche Zukunft gewinnen können!Herzlichen Glückwunsch! Euer

Johnny Klinke
Tigerpalast Varieté Theater

«Kiwi, und für wen spielen Sie?», fragt mich die Redakteurin vom ARD «Star Quiz» im Vorgespräch.«Ich spiele wie immer für die WIZO!»«Ach», antwortet die Kollegin, «das sind diese tollen Frauen, die Kindergärten in Israel bauen, davon hatten Sie mir doch schon mal erzählt, wirklich ‘ne gute Sache!» Genau so ist es! Und so bleibt es! Jeden Euro ist mir diese – unsere – gute Sache wert!

Andrea Kiewel
Moderatorin und Autorin

sixt

»Starke Frauen, die sich für die Schwächsten in der israelischen Gesellschaft einsetzen – und das seit fast 100 Jahren. Ich kann mir keinen passenderen Partner für meine Kinderstiftung «Tränchen Trocknen» vorstellen und ich wünsche mir von Herzen, dass wir noch viele Projekte gemeinsam realisieren können.«

Regine SIXT
Vorstandvorsitzende der Regine Sixt Kinderhilfe
Honorarkonsulin von Barbados

Israel ist ein wunderschönes Land. Frauen haben es maßgeblich mit aufgebaut. Die WIZO arbeitet heute für bedürftige Menschen in Israel – unabhängig von Herkunft und Religion –, damit alle Menschen in Israel eine Zukunft haben.

Dr. Jürgen Rüttgers
Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen a. D.

berben

100 Jahre WIZO
100 Jahre Zuwendung, Hilfsbereitschaft, Verlässlichkeit.
….Und es ist kein Ende in Sicht.
Mazal Tov

Iris Berben
Schauspielerin

Seit meinen journalistischen Anfängen verfolge ich den Einsatz der WIZO für die Menschen, die Hilfe und Verständnis am nötigsten haben, mit Aufmerksamkeit, Bewunderung und Respekt. Dass es in unserer Zeit der leeren Worte und hohlen Versprechungen immer wieder gelingt, jüdische Frauen in aller Welt für die tatkräftige Hilfe zum Wohl der Bedürftigsten zu mobilisieren, bleibt für mich ein Wunder.

Stefanie Zweig sel. A.
Schriftstellerin

Ich schließe mich begeistert dem Urteil von Dr. Dieter Graumann an, Präsident des Zentralrates der Juden in Deutschland: «Wer von Turbofrauenpower sprechen will, kann über die WIZO nicht schweigen.» Ja! Das trifft genau den Punkt, entspricht ganz meinen langjährigen Erfahrungen mit der Organisation, der internationalen Dimension ihrer Arbeit und der Ethik, die ihr zugrunde liegt. Es ist mir ein großes Bedürfnis, weiter daran teilzuhaben und den Namen der WIZO in die Welt zu tragen. Ihre tägliche Arbeit für die Bedürftigen ist jedes Lobes wert.

Dr. Ralph Giordano sel. A.
Schriftsteller und Publizist

ob

Sich für die Bedürftigen einsetzen, egal ob jung oder alt. Bildung in Schulen und Jugendeinrichtungen ermöglichen, würdevolles Leben im Alter sichern und Frauen schützen und stärken, das ist die WIZO. Der im besten Sinne philanthropische Grundgedanke macht die WIZO so unterstützenswert.“

Peter Feldmann
Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt am Main

Ich bin sehr stolz, in der Vergangenheit für die WIZO-Organisation gesungen zu haben. Es ist fantastisch, wie die WIZO vielen hilfsbedürftigen Menschen in Israel geholfen hat. Ich bin stolz, die wundervolle Arbeit der WIZO, wo ich kann, zu unterstützen. Meine allerbesten Wünsche für Ihre weitere erfolgreiche Arbeit!

Anna Maria Kaufmann
Musical- und Opernsängerin

Ich unterstütze die WIZO, weil sich in dieser Organisation starke Frauen sowohl in der großen Politik der Vereinten Nationen engagieren als auch im Kleinen Großes leisten, zum Beispiel durch die Ausgabe von rund 900 000 Mahlzeiten täglich. Dieses Ehrenamt kommt vielen gesellschaftlichen Gruppen zugute und kann deshalb nicht hoch genug geschätzt werden.

Boris Rhein
Hessischer Staatsminister des Inneren und für Sport a. D.

kaefer

Die WIZO ist ein wunderbares Beispiel für ein funktionierendes, kraftvolles Netzwerk leidenschaftlicher Menschen, das alle Grenzen überwindet um zu helfen. Ich bewundere es sehr, wie die Frauen der WIZO es schaffen, mit beharrlichem Einsatz, Herzenswärme, Professionalität und dem Blick für das Wesentliche ihre Projekte umsetzen und damit so vielen Menschen in Israel eine unschätzbare Hilfe sind.”

Michael Käfer

Alon Meyer Foto

Die WIZO ist im jüdische Leben zu einer tragenden Säule geworden! WIZO verbinde ich mit unermüdlichem Engagement für das Gute, Brückenbauen für eine friedliche Koexistenz in Israel, offenen Armen für diejenigen, die Hilfe und Nähe brauchen, Frauen, die anpacken und gestalten. Und im Vordergrund stehen immer die kleinsten unserer Gesellschaft – unsere Zukunft! Danke WIZO!

Alon Meyer
Präsident Makkabi Deutschland

Charlotte Knobloch, Vizepräsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland, steht am Donnerstag (11.05.06) im Gemeindesaal der IKG München vor den Plänen und Modellen der neuen Synagoge. Foto: Steffen Leiprecht/froggypress.de

Zu ihrem 100. Geburtstag gratuliere ich der WIZO von Herzen. Aber mehr noch will ich all denen gratulieren, die in diesen 100 Jahren ein Teil von WIZO werden konnten. Wer die Leidenschaft für das Miteinander kennt, die hier gepflegt wird, und den Einsatz für Tikkun Olam erleben durfte, der die Organisation auszeichnet, der weiß, was jede und jeder von uns bis heute an der WIZO hat. Kol Hakavod, liebe WIZO – und weiter so!

Dr. h.c. Charlotte Knobloch
Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern K.d.ö.R.
Foto: © sl-pictures.de

Elvira Grözinger Foto

Wenn es die WIZO nicht schon gäbe, müsste sie erfunden werden!

Aus der Idee einer einzigen wohltätigen Frau ist eine großartige internationale Organisation geworden, mit Tatkraft, Herz und Verstand! Es lebe die WIZO – weiblich, jüdisch, zionistisch!

Dr. Elvira Grözinger

Elisa Klapheck - Foto

Die WIZO hat mich immer stolz gemacht, eine jüdische Frau zu sein. Es gibt viele Arten zu zeigen, dass die jüdischen Frauen die taffsten der Welt sind. Ohne das soziale Engagement der WIZO wäre Israel nicht das, was es heute ist. Besonders gefällt mir, dass die WIZO für die Gleichberechtigung aller Frauen in Israel kämpft. Weiter so. Masel tow für 100 Jahre WIZO!

Rabbinerin Prof. Dr. Elisa Klapheck

Dr. Miryam Wenzel, Direktorin, Juedisches Museum Frankfurt, Judengasse, Frankfurt am Main, 08.07.2019,

Als Frau in einer leitenden Position weiß ich um die Bedeutung von Frauennetzwerken und -solidaritäten, nicht nur in privater, sondern auch in beruflicher Hinsicht. Dass WIZO sich seit nunmehr 100 Jahren dafür einsetzt, dass Mädchen und Frauen selbstbewusst und –bestimmt heranwachsen, sich weiter bilden und füreinander einstehen, beeindruckt mich. Mazel tov!

Prof. Dr. Mirjam Wenzel
Foto: Prof. Dr. Mirjam Wenzel @ Jüdisches Museum Frankfurt

Ralph Morgenstern

In unruhigen Zeiten wie diesen, ist WIZO wie ein Fels der Beständig- und Verlässlichkeit.
Seit nunmehr 100 Jahren stehen die WIZO Frauen weltweit notleidenden Menschen in Israel zur Seite und zwar unabhängig welcher Religion oder Ethnie.
Das ist Engagement durch Frauenpower und ich bin stolz sie dabei unterstützen zu dürfen.

Herzlichen Glückwunsch und  Shalom

Ralph Morgenstern